1. webnachrichten
  2. Auto

Wasserstoff-Lkw: Erstes Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle in Deutschland unterwegs

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Kommentare

In Deutschland ist der erste Wasserstoff-Serien-Lkw unterwegs – er stammt von Hyundai und wird von einem Mittelständler in Baden-Württemberg eingesetzt.

Das Thema Wasserstoff als Antriebsquelle von Pkw ist ziemlich umstritten. Während beispielsweise BMW-Chef Oliver Zipse darin die Zukunft sieht, glauben andere, wie etwa das renommierte Fraunhofer-Institut oder Autoexperte Stefan Bratzel, dass der Zug für die Brennstoffzelle im Pkw bereits abgefahren ist. In anderen Bereichen werden der Wasserstoff-Technik dagegen größere Chancen zugerechnet: zum Beispiel bei Schiffen, bei Flugzeugen – oder eben bei Lkw. Nun ist auf deutschen Straßen der erste hier zugelassene Wasserstoff-Lkw aus Serienfertigung auf der Straße unterwegs.

Wasserstoff-Lkw: Erstes Serienfahrzeug mit Brennstoffzelle in Deutschland unterwegs

Bei dem Lkw handelt es sich um einen Hyundai Xcient Fuel Cell, der laut Hyundai Motor Group rund 31 Kilogramm Wasserstoff in seinen sieben Tanks speichern kann. Zusätzlich ist eine Pufferbatterie mit einer Kapazität von 72 kWh verbaut. Vollgetankt verspricht der Hersteller eine Reichweite von maximal 400 Kilometern. Eine Vollbetankung dauert – je nach Umgebungstemperatur – etwa 8 bis 20 Minuten.

Ein Hyundai Wasserstoff-Lkw mit vorgeklappter Kabine
In Deutschland ist der erste Serien-Wasserstoff-Lkw im Einsatz – er stammt aus dem Hause Hyundai. © Julian Rettig/dpa

Wasserstoff-Lkw: Erstes Serienfahrzeug wird von einem Veranstaltungsunternehmen eingesetzt

Der erste Brennstoffzellen-Lkw von Hyundai ist als Mietfahrzeug beim Kölner Start-up Hylane im Einsatz, das sich auf Wasserstoff-Lastwagen spezialisiert hat. Das Unternehmen übergab nun das erste Fahrzeug an eine mittelständische Veranstaltungsfirma aus Baden-Württemberg. Der Fuel-Cell-Truck von Hyundai soll den Start einer Wasserstoff-Lkw-Flotte von Hylane bilden – die zunächst einmal 44 Lkw umfassen soll.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter von unserem Partner 24auto.de.

Ob sich der Wasserstoff-Antrieb im Lkw durchsetzten kann, bleibt abzuwarten. Denn auch beim Lkw tut sich einiges in Sachen batterielektrischer Antrieb: Tesla hat inzwischen erste Elektro-Sattelschlepper an seinen Kunden Pepsi übergeben, auf einer Testfahrt brachte es der Tesla-Semi auf eine Reichweite von 800 Kilometern. Und auch Mercedes entwickelt Elektro-Lkw: Der eActros soll 2024 in Serie gehen und es auf eine Reichweite von 500 Kilometern bringen.

Auch interessant

Kommentare