Aus Handtasche der Mutter

Vier Verletzte: Dreijährige hantiert mit Pfefferspray

Mit dem Pfefferspray der Mutter verletzte ein Kleinkind nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Mutter und zwei Geschwister. Wie sie an die Handtasche kam, ist nicht klar.

Aalen - Einen Notfalleinsatz ausgelöst hat eine Dreijährige, die mit dem Pfefferspray aus der Handtasche ihrer Mutter hantierte. Das Mädchen versprühte das Tierabwehrspray in der Wohnung. Sie verletzte am Donnerstag nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Mutter sowie zwei Geschwister im Alter von einem und vier Jahren leicht, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Vier Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge wurden alarmiert. Mutter und Kinder wurden mit Atemwegsreizungen ins Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Zwei Tage lang hielt eine Fliegerbombe die Dresdner in Atem: Die Entschärfung missglückte zunächst, …
Trotz Entschärfung: Darum ist die Fliegerbombe in Dresden explodiert

Bewohner flippt in Schmuddelhaus aus - jetzt steht Ladenbesitzer vor dem Ruin

Es ist bekannt für Drogengeschäfte, Prostitution und Kakerlaken – nun steht im berüchtigten …
Bewohner flippt in Schmuddelhaus aus - jetzt steht Ladenbesitzer vor dem Ruin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.