Verdächtiger ist polizeibekannt

Anschlag geplant? Verdächtiger in Untersuchungshaft

Essen - Unter dem Verdacht der Planung eines Anschlags haben Spezialkräfte der nordrhein-westfälischen Polizei in Essen einen 32-Jährigen festgenommen.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, wird dem Mann ein versuchter Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vorgeworfen. Er habe versucht, sich in den Besitz von Kriegswaffen zu bringen. Der Verdächtige habe "möglicherweise einen Anschlag geplant", es lägen aber "keine Erkenntnisse für eine konkrete Anschlagsgefahr vor", hieß es. Der Zugriff erfolgte demnach am Donnerstag im Nordviertel der Ruhrgebietsstadt. Der deutsche Staatsbürger sei seit längerem polizeibekannt, hieß es weiter. Er sei am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden und befinde sich seitdem in Untersuchungshaft.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Drei Männer schlagen, treten und würgen Flüchtling - er muss in Klinik

Nach einem mutmaßlich fremdenfeindlichen Übergriff auf einen aus Afghanistan stammenden Flüchtling …
Drei Männer schlagen, treten und würgen Flüchtling - er muss in Klinik

Kommentare