Stecken geblieben

Kurios: Aus Kleidercontainer ragende Beine rufen Polizei in Aachen auf den Plan

Womöglich beim Altkleiderklau ist ein 22-jähriger in Aachen in der Klappe eines Containers stecken geblieben.

Aachen - Auf die aus dem Sammelbehälter herausragenden Beine des Manns wurde nach Polizeiangaben eine Mutter aufmerksam, die am Montagmorgen mit ihren Kindern auf dem Weg zum Kindergarten war. Mit gehörigem Kraftwand zogen die herbeigerufenen Polizisten den vorbestraften Mann aus dem Kleidercontainer. Er hatte den Beamten zufolge bereits Kleider aus dem Container zum Abtransport und späteren Verkauf bereit gestellt, bevor er beim Hineinklettern strecken blieb. Dagegen sagte der Mann den Polizisten, er habe Kleidung in den Container geworfen - dabei sei sein Portemonnaie ebenfalls hineingefallen. "Um besser dran zu kommen, habe ich die Sachen nach draußen geworfen", gab der 22-Jährige laut Polizeibericht zu Protokoll. "Jetzt kam ich nur selber nicht mehr raus." Die Beamten sorgten dafür, dass der junge Mann die Sachen wieder in den Container warf und drumherum aufräumte. "Sein Portemonnaie fand der Mann wenig später übrigens auch - allerdings nicht im Container - wer hätte es gedacht", hieß es im Polizeibericht.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden

April 2015: Die fünffache Mutter Hanaa S. (35) aus Solingen wird ermordet, ihre Leiche verschwindet …
Wende im „Mordprozess ohne Leiche“: Sterbliche Überreste gefunden

Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3

Bei mehreren Unfällen auf der A3 haben Gaffer es den Rettern schwer gemacht: In Hessen gab es nach …
Gaffer behindern Retter nach Unfällen auf A3

Kommentare