Eine Frau wohl verletzt

Auto soll in Essen in Menschengruppe gefahren sein - Polizei sucht Zeugen

In Essen soll in der Nacht zum Sonntag ein Auto in eine Gruppe Menschen gefahren sein. Der alkoholisierte Fahrer wurde festgenommen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Essen - Ein Auto soll in der Nacht zum Sonntag in Essen angeblich in eine Gruppe Menschen gefahren sein. Ein terroristischer Hintergrund könne in jedem Fall ausgeschlossen werden, sagte eine Polizeisprecherin. Der alkoholisierte Fahrer wurde festgenommen. Ob er versehentlich oder absichtlich gehandelt habe und was überhaupt genau passiert sei, müsse noch geklärt werden. Die Polizei suche dringend Zeugen.

Der Notruf erreichte die Polizei kurz nach 4.00 Uhr am Morgen, wonach im Stadtteil Altendorf etwa ein Dutzend Menschen in eine Schlägerei verwickelt waren. Die Polizei rückte mit zahlreichen Streifenwagen an. Zeugen sagten aus, ein silberner Wagen sei in Höhe eines Cafés in eine Gruppe gefahren.

Lesen Sie auch: Amokfahrt von Münster fordert drittes Todesopfer.

Nach Polizeiangaben wurde dabei möglicherweise eine Frau verletzt, die den Ort danach verließ. Der 31 Jahre alte mutmaßliche Fahrer des Autos wurde festgenommen. Ein Alkoholtest war positiv.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Arno Burgi

Meistgelesene Artikel

Mann kommt sein Pausenbrot komisch vor - sein Gefühl rettete ihm das Leben

Als der Mitarbeiter einer Firma seine Brotzeit genießen wollte, wurde er plötzlich skeptisch. Er …
Mann kommt sein Pausenbrot komisch vor - sein Gefühl rettete ihm das Leben

Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Fünf Wasserbüffel haben auf der Autobahn 3 zwischen dem Dreieck Langenfeld und Kreuz Leverkusen für …
Wasserbüffel auf der Fahrbahn: A3 bei Kreuz Leverkusen gesperrt

Kommentare