Sieben Menschen wurden schwer verletzt

Betrunken in Menschengruppe vor Disco gefahren: Urteil steht fest

+
Prozess wegen versuchten Mordes

Ein 29-Jähriger ist im November betrunken in eine Menschengruppe vor einer Diskothek in Cuxhaven gefahren. Das Landgericht Stade hat jetzt das Urteil verkündet.

Stade - Im Prozess um eine Autofahrt in eine Menschengruppe ist ein 29-Jähriger am Donnerstag zu vier Jahren Haft verurteilt worden. „Die Steuerungsfähigkeit des Angeklagten war zwar erheblich eingeschränkt, jedoch nicht vollständig aufgehoben“, hieß es in der Urteilsbegründung des Landgerichts Stade (Niedersachsen).

Der 29 Jahre alte Syrer war am 26. November betrunken in eine Menschengruppe vor der Diskothek „Flair“ in der Innenstadt von Cuxhaven gefahren. Sieben Menschen wurden dabei zum Teil schwer verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Der Syrer wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verurteilt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Tanker mit 9000 Tonnen Gefahrgut auf Grund gelaufen - mögliche Folgen waren beängstigend

Vor Cuxhaven lief ein Tanker mit 9000 Tonnen Gefahrgut auf Grund. Die möglichen Folgen der Havarie …
Tanker mit 9000 Tonnen Gefahrgut auf Grund gelaufen - mögliche Folgen waren beängstigend

Mondfinsternis am 21. Januar 2019: Der spektakuläre Blutmond in Bildern und im Video

Bei der Mondfinsternis am 21. Januar 2019 gab es einen Blutmond zu sehen. Wo konnte man ihn …
Mondfinsternis am 21. Januar 2019: Der spektakuläre Blutmond in Bildern und im Video

Kommentare