Anzahl der Täter unklar

Bluttat: 13-Jähriger lebensgefährlich mit Messer verletzt

+
Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen 13-jährigen Jungen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen einen 13-jährigen Jungen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und sind anschließend geflüchtet.

Moers - Nach der Bluttat konnte der Jugendliche im nordrhein-westfälischen Moers noch nach Hause laufen und die Polizei alarmieren, wie die Ermittler mitteilten.

Lesen Sie dazu auch: Tödliche Attacke in Hamburg! Vater sticht auf Mutter und Tochter ein

Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus, wo die Ärzte ihn umgehend operierten. Unklar war zunächst, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelte.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Nach Bluttat an Gesamtschule - Polizeipräsident fordert behutsamen Umgang für Opfer - und Täter

afp

Meistgelesene Artikel

Sprengung eines Geldautomaten sorgt für Evakuierung

Zwei bisher unbekannte Täter versuchten, einen Geldautomaten mit Gas zu sprengen. Über die Folgen …
Sprengung eines Geldautomaten sorgt für Evakuierung

Bräustüberl will Google verklagen - dann knickt der Online-Riese plötzlich ein

Das Bräustüberl Tegernsee hat es mit dem Internet-Riesen Google aufgenommen - wie es scheint, mit …
Bräustüberl will Google verklagen - dann knickt der Online-Riese plötzlich ein

Kommentare