Buche mit Blechkleid

Buche wächst durch Auto: Das steckt hinter dem kuriosen Foto

+
Baum wächst durch Auto: Die Idee dahinter stammt von Kfz-Meister Peter Schmitz.

Altenahr - Da wird man schon kurz stutzig: Da wächst eine Buche im Ahrtal nahe des Nürburgrings durch ein Auto heraus. Wie das geht und wer dahinter steckt.

Immer wieder fotografieren Ausflügler das seltsame Kunstwerk des Kfz-Meisters Peter Schmitz im Ahrtal: Eine große Buche wächst in Altenahr mitten durch ein blaugraues Auto. „Ich habe noch nie gehört, dass es das so noch mal gibt in Deutschland“, sagte Schmitz der Deutschen Presse-Agentur. „Man sieht woanders höchstens mal halbe Autos an Hauswänden.“ Sein Baumvehikel an einem kleinen Hang neben seinem Autohaus diene auch vielen Besuchern des Nürburgrings als Wegmarke: „Ach, Sie sind da, wo das Auto um den Baum rum ist?“ Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung darüber berichtet.

Schmitz sagte der dpa weiter, die Buche mit Blechkleid sei vor rund zehn Jahren seine „spontane Schnapsidee“ gewesen. „Wir haben das Auto an Feierabenden und Wochenenden komplett entkernt, in der Mitte zersägt, mit einem Kran auf den Hang gesetzt und um den Baum herum wieder zusammengeschraubt.“ 80 bis 100 Arbeitsstunden seien für das Kunstwerk auf seinem Grundstück angefallen, erklärte der 57 Jahre alte Kfz-Meister. Die Untere Wasserbehörde habe grünes Licht gegeben, „weil kein Motor und keine Betriebsstoffe mehr drin sind“.

Laut Schmitz halten auch oft Busse mit niederländischen und belgischen Touristen zum Fotografieren: „Wenn ich für jedes Foto einen Euro bekäme, bräuchte ich nicht mehr zu arbeiten.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Die Zeitumstellung 2017 auf die Winterzeit steht kurz bevor: Doch an welchem Wochenende werden die …
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland

Ein Tag zusätzlich frei: Darüber darf sich im Jahr 2017 jeder in Deutschland freuen. Denn wegen …
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland

Kommentare