Made in Germany

Handy, Basecap und Co: Diese Begriffe gibt es im Englischen gar nicht

Englische Begriffe made in Germany
1 von 14
Basecap: die Mütze heißt im Englischen „Base Ball Hat/Cap“
Englische Begriffe made in Germany
2 von 14
Beamer: ist für Englischsprachige ein „Projector“. In den USA ist „Beamer“ Slang für einen BMW
Englische Begriffe made in Germany
3 von 14
Ego-Shooter: In den USA heißt diese Form von Baller-Spielen „First Person Shooter“
Englische Begriffe made in Germany
4 von 14
Show/Talkmaster: die Gastgeber einer Sendung heißen schlicht „Host“
Englische Begriffe made in Germany
5 von 14
Handy: der deutsche Begriff für Mobiltelefon heißt für Amerikaner „geschickt“
Englische Begriffe made in Germany
6 von 14
Box: ist ein „Kasten“, ein „Lautsprecher“ ist es nur im Deutschen
Englische Begriffe made in Germany
7 von 14
Oldtimer: bezeichnet im Englischen eher einen alten Mann.
Englische Begriffe made in Germany
8 von 14
Outing: ist manchmal eine „Entlarvung“, meistens aber ein „Ausflug“.

New York - Begriffe wie Public Viewing oder Beamer haben ihren festen Platz in der deutschen Sprache. Doch Vorsicht! Viele der Begriffe gibt es im Englischen so gar nicht.

Das Deutsche ist voll von englischen Ausdrücken - doch einige sind gar keine. Vor allem Dank der Werbung gibt es im Deutschen viele Wörter, die englisch klingen, aber kein Englisch sind.

Meistgesehene Fotostrecken

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom dritten Tag

Der dritte Tag des Oktoberfestes ist vorbei: Hier sehen sie noch einmal Bilder des größten …
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom dritten Tag

Bilder vom Oktoberfest: Die Wiesn ist eröffnet!

Mit zwei Schlägen hat Dieter Reiter das erste Fass auf der Wiesn angezapft. Die Impressionen vom …
Bilder vom Oktoberfest: Die Wiesn ist eröffnet!

Kommentare