Tier ließ sich nicht beruhigen 

Polizei erschießt wildgewordene Kuh

Villingen-Schwenningen - Die Polizei hat an einer Straße im Schwarzwald eine wildgewordene Kuh erschossen. Zuvor hatte das Tier auf einer Kreisstraße gefährliche Situationen verursacht.

Mehrere Autofahrer hatten die Beamten in der Nacht zum Mittwoch alarmiert, weil das Tier immer wieder auf der Kreisstraße in Villingen-Schwenningen unterwegs war, wie eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch sagte. Die Kuh sei sogar über eine Leitplanke gesprungen.

Zwar verschwand das Tier immer wieder im Wald, nach einiger Zeit stand es aber wieder auf der Straße. Weil es sich nicht beruhigen ließ und auch kein Besitzer ermittelt werden konnte, erlegte einer der Streifenbeamten das Tier mit der Dienstwaffe. „Den Kollegen hat es leid getan. Aber in einem solchen Fall geht die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer vor“, sagte die Polizeisprecherin.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Bluttat an Gesamtschule: Polizei nennt Details zu Opfer und Täter

Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler …
Bluttat an Gesamtschule: Polizei nennt Details zu Opfer und Täter

Polizei in Bayern findet vermisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Die Ermittler vermuten Grausames

Es war ein grausiger Fund: Ein offenbar ermordetes Ehepaar aus Mittelfranken ist am Montag …
Polizei in Bayern findet vermisstes Ehepaar - in Garage einbetoniert! Die Ermittler vermuten Grausames

Kommentare