Tragisches Familiendrama

Sauerland: Frau tötete ihre Kinder und bringt sich selbst um 

+
In diesem Haus in Arnsberg tötete die Frau zuerst ihre Kinder und brachte dann sich selber um.

Arnsberg - Eine Frau tötet nach ersten Erkenntnissen der Polizei ihre beiden Kinder und nimmt sich selbst das Leben. Sie soll im Streit um das Sorgerecht Angst um die beiden Töchter gehabt haben.

Familiendrama im Sauerland: Eine Frau hat nach Ermittlungen der Polizei ihre beiden Kinder und sich selbst getötet. Die Leichen der Frau und ihrer sechs- und siebenjährigen Kinder wurden am Sonntag in einer Wohnung in Arnsberg (Nordrhein-Westfalen) gefunden.

Ein Verwandter hatte zuvor die Polizei informiert, weil er sich Sorgen um die Familie gemacht hatte. Normalerweise habe er freitags stets mit der 44-Jährigen telefoniert, am vergangenen Freitag habe er sie jedoch nicht erreichen können, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Mit einem Zweitschlüssel öffneten Polizisten am Sonntag die Tür zur Wohnung der Frau, dort fanden sie unter anderem eine Injektionsnadel. Die Beamten gingen zunächst davon aus, dass die Mutter damit ihre Kinder und sich selbst tötete. Unklar war zunächst, welche Substanz in der Nadel enthalten war.

Noch am Montag sollte es nach Angaben von Staatsanwalt Klaus Neulken erste Ergebnisse der Obduktionen geben. Als einen möglichen Hintergrund der Tat nannten die Behörden einen Sorgerechtsstreit. Die Frau soll Angst davor gehabt haben, dass ihr die Töchter weggenommen werden könnten.

dpa

Meistgelesene Artikel

Tödliches Autorennen: Drei Festnahmen

Nach dem illegalen Autorennen mit einem Toten in Mönchengladbach vom Samstag hat die Polizei …
Tödliches Autorennen: Drei Festnahmen

Frau in Haft: Prozess um Kinder und mehr als 100(!) Haustiere

Eine inhaftierte Tierbesitzerin und mehrfache Mutter klagt vor dem Verwaltungsgericht Regensburg …
Frau in Haft: Prozess um Kinder und mehr als 100(!) Haustiere

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion