Opfer wollte schlichten

Streit auf Grillplatz eskaliert: 24-Jähriger im Koma

Er wollte nur schlichten: Bei einem Streit ist ein junger Mann im hessischen Schlüchtern schwer verletzt worden und liegt nun im künstlichen Koma. 

Schlüchtern - Zu der Auseinandersetzung kam es am frühen Sonntagmorgen bei einer Feier auf einem Grillplatz. Der 24-Jährige wollte schlichten und wurde von einem 20-Jährigen zweimal mit einem Holzscheit auf den Kopf geschlagen, wie die Staatsanwaltschaft Hanau am Montag mitteilte.

Im Krankenhaus musste der 24-Jährige notoperiert werden und ins künstliche Koma versetzt werden. Ermittelt werde nun wegen des Verdachts auf versuchten Totschlag, sagte Oberstaatsanwalt Dominik Mies. Der 20-Jährige wurde nach der Tat festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Meistgelesene Artikel

Mann auf Straße erschossen - Schütze auf der Flucht

Im südhessischen Mörfelden-Walldorf wurde ein Mann (43) erschossen. Der Schütze ist auf der Flucht …
Mann auf Straße erschossen - Schütze auf der Flucht

Unwetter legt Flug- und Bahnverkehr im Raum Frankfurt lahm

Starkregen und heftige Windböen ziehen über das Rhein-Main-Gebiet hinweg. Der Zug- und Bahnverkehr …
Unwetter legt Flug- und Bahnverkehr im Raum Frankfurt lahm

Kommentare