Ernährt auch ihr Baby so

Frau will ihre Depression geheilt haben - weil sie nur noch ein Lebensmittel isst

  • schließen

Mikhaila Peterson ist fest davon überzeugt, dass eine extreme Diätform ihre Depressionen geheilt hat. Nun ernährt sie sogar ihre einjährige Tochter danach. Ärzte schlagen Alarm.

Mikhaila Peterson weiß, dass ihre Ernährung für Außenstehende "völlig verrückt" wirkt, dennoch ist sie fest davon überzeugt, dass sie ihr geholfen hat, wieder zu genesen. Die 26-jährige Bloggerin habe zwar keine Beweise dafür, dennoch habe ihr eigener Langzeit-Test ihrer Meinung nach bewiesen, dass ihre Diät wirklich hilft.

Junge Mutter leidet seit Jahren an chronischen Schmerzen und Depressionen

Die Mutter einer Tochter habe schon als kleines Kind gekränkelt, erinnert sie sich gegenüber der britischen Sun. So habe sie bereits früh an einer schweren Form von "Juveniler Arthritis" gelitten, die so schlimm wurde, dass sie bereits im zarten Alter von nur 17 Jahren eine neue künstliche Hüfte eingesetzt wurde. Zudem soll sie an chronischen Schmerzen gelitten haben, weshalb sie schließlich Depressionen in der späteren Jugend entwickelte und die Universität nicht beenden konnte.

Auch interessant: Depressionen: Deuten Sie dieses gefährliche Alarmsignal richtig.

In ihrer Verzweiflung googelte Peterson schließlich und machte sich – angeregt durch die Infos aus dem Netz – schließlich erstmals Gedanken über ihre Ernährung und was diese für Folgen auf ihr Wohlbefinden hat. Schließlich änderte sie radikal ihre Ernährung und isst seitdem nur noch (Rind-)Fleisch. "Ich war immer sehr skeptisch, was Diäten angeht. Ich dachte, das ist nur etwas für dumme, kalifornische Mädchen", so Peterson. "Aber jetzt esse ich wohl nach der extremsten Diät, von der ich je gehört habe. Es ist absurd."

Dank einer reinen Fleisch-Diät soll sie jetzt wieder gesund sein

Auch ihre fast einjährige Tochter ernähre sie nur noch mit Fleisch und Muttermilch, verrät sie weiter. Sogar ihr Vater Jordan, ein bekannter Lifestyle-Guru folge jetzt ihrem Beispiel und fühle sich ebenfalls besser denn je. Auf ihrem Instagram-Account mit dem Namen "Rindfleisch, Salz, Wasser und Bourbon = geheilt" und ihrem Blog "Iss das nicht" schwärmt sie zudem, dass ihre Angststörungen und Depressionen seit ihrer Ernährungsumstellung gänzlich verschwunden seien.

Scarlett posing for a photo ❤️

Ein Beitrag geteilt von Mikhaila Peterson (@mikhailapeterson) am

Doch Mediziner zeigen sich angesichts solcher Behauptungen skeptisch. Neue Studien hätten eine Verbindung zwischen Depressionen und Entzündungsprozessen im Körper nahegelegt, sodass Betroffene wie Peterson glaubten, allein durch die "richtige" Ernährung können sie ihrer Krankheit ein Schnippchen schlagen. So soll die junge Mutter hauptsächlich von gesalzenen, gebratenen Rindfleisch-Streifen leben. Nicht einmal Pfeffer oder andere Gewürze würden darauf landen bzw. könne sie vertragen. 

Erfahren Sie hier: Krass: Bloggerin isst ein Jahr keinen Zucker - so erging es ihr.

Ärzte glauben an "Placebo-Effekt"

Seit Januar sei sie laut eigenen Angaben von ihren psychischen Leiden geheilt. Doch ihre Ärzte glauben, dass bei Peterson einfach nur ein Placebo-Effekt stattgefunden hätte. Doch die 26-Jährige verneint das – sie glaube, dass ihre Darmflora nichts anderes außer Fleisch aushalten könne.

Generell raten Ernährungsexperten stets zu einer ausgewogenen Mischkost. Sie sehen es kritisch, wenn ganze Nahrungsmittelgruppen vom Speiseplan gestrichen werden. Schließlich ist es für den Körper essentiell, dass er alle lebenswichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente erhält und es zu keiner Mangelernährung kommt.

Bis dato gäbe es keine triftigen Beweise, dass wirklich eine Verbindung zwischen der Ernährung und psychischen Krankheiten bestehe, warnen sie. Dennoch habe sich in der Vergangenheit des Öfteren in Studien herauskristallisiert, dass sich eine mediterrane Ernährung mit viel Fisch, Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukten positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirke.

Lesen Sie auch: Depressionen: Diese fünf Faktoren sollen die wahre Ursache dafür sein.

jp

Rubriklistenbild: © Instagram / mikhailapeterson

Meistgelesene Artikel

Können uns Marienkäfer mit Geschlechtskrankheiten anstecken?

Es gibt Krankheiten, die von Tier auf Mensch übertragen werden können: Toxoplasmose oder Tollwut …
Können uns Marienkäfer mit Geschlechtskrankheiten anstecken?

Verrückter Zusammenhang: Muskulöse Männer sind wahrscheinlich schlechtere Politiker

Ein muskulöser Oberkörper hat Einfluss auf die Ansichten von Männern. Was Forscher jetzt …
Verrückter Zusammenhang: Muskulöse Männer sind wahrscheinlich schlechtere Politiker

Kommentare