Anna mit Baby allein unterwegs

Bauer sucht Frau: Trennung von Gerald – Anna mit Baby allein unterwegs

  • Jason Blaschke
    VonJason Blaschke
    schließen

TV-Star Anna Heiser aus der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ macht mit Sohn Leon Urlaub in Polen. Aber warum ist Ehemann Gerald nicht dabei?

Trotz der anhaltenden Corona-Krise reiste „Bauer sucht Frau“-Liebling Anna Heiser mit Sohn Leon nach Polen. Mittlerweile sind die beiden angekommen. Dass die junge Mutter die Koffer packt und die Farm in Namibia für einige Zeit verlässt, war erst vor wenigen Tagen bekannt geworden. Noch überraschender ist allerdings, dass die Ex-Hofdame aus der TV-Show mit Moderatorin Inka Bause* ohne ihren Ehemann Gerald die lange Reise mit Baby und Gepäck auf sich genommen hatte. Gibt es dafür einen Grund?

Als der schlimme Todesfall in Namibia bekannt wurde, hatte Anna Heiser ihren Fans in einer Story auf Instagram verraten, dass sie am liebsten Leon nehmen und mit ihm nach Polen fliegen wolle. Anlass für die Aussage war die damalige Corona-Lage in Namibia, die Anna und ihre Familie sehr belastete. Der „Bauer sucht Frau“-Star hatte sich aber damals trotzdem gegen eine Reise nach Polen entschieden. „Die Trennung von Gerald wäre einfach zu lang“, sagte Anna damals.

„Bauer sucht Frau“: Anna Heiser ohne Gerald in Polen – gibt‘s Probleme?

Aktuell scheint die Trennung von Gerald aber kein Problem für die ehemalige Hofdame von RTL* zu sein. Und nein, Anna Heiser und ihr Mann Gerald haben aktuell keine Beziehungskrise. Im Gegenteil, die süßen Baby-Fotos aus Namibia* zeigen, wie harmonisch es in Namibia zugeht. Der Farmer aus der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ konnte nur nicht gleich mit nach Polen kommen, weil es laut Anna noch einiges auf der Farm in Namibia zu tun gibt. Aber warum dann die Mutter-Kind-Reise?

SendungBauer sucht Frau
SenderRTL Television
Erstausstrahlung2. Oktober 2005
ModerationInka Bause
GenreDoku-Soap

Anna dazu in ihrer neuen Story auf Instagram: „Sowohl für meine Familie, als auch für uns ist es sehr wichtig, sich in einigermaßen regelmäßigen Abständen zu sehen, weil Leon sich so schnell entwickelt.“ Es sei einfach unheimlich schön zu sehen, wie ihre Familie und Leon aufeinander reagieren, erzählt die Ex-Hofdame aus der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ auf Instagram. Annas Schwester und ihre Eltern waren Anfang des Jahres zu Besuch, als in Namibia die große Baby-Taufe von Leon* stattfand.

„Bauer sucht Frau“: Deshalb musste Anna Heiser nicht in die Quarantäne

Obwohl Namibia vom Robert Koch-Institut als Virusvariantengebiet eingestuft ist, gestaltete sich für Anna Heiser die Flugreise mit Zwischenstopp in Deutschland einfach. Eine Einreiseanmeldung in Deutschland sei nicht nötig gewesen, teilt die Ex-Hofdame aus der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ ihren Fans via Instagram mit. Denn: „Ich habe der Polizei gesagt, dass ich nach Polen weiterreise.“ Genauer gesagt im Auto ihres Vaters, der Anna und Leon vom Flughafen in Frankfurt am Main abgeholt hatte.

Zum Hintergrund: Die Corona-Regeln für Reiserückkehrer in Deutschland* sehen eigentlich vor, dass Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten sich vor ihrer Ankunft registrieren und testen lassen müssen. Verbleibt man in Deutschland, ist darüber hinaus eine 14-tägige Quarantäne für alle – also auch für vollständig Geimpfte – Pflicht. Die Autofahrt nach Polen dauerte laut Anna insgesamt zehn Stunden. „Um fünf Uhr morgens waren wir da“, erzählt die Ex-Hofdame aus „Bauer sucht Frau“ ihren Fans auf Instagram noch.

Dass Mutter und Sohn wohlbehalten angekommen sind, zeigen die Fotos in Annas letzter Story auf Instagram nur allzu deutlich. Unter eine Fotoaufnahme textet der „Bauer sucht Frau“-Star: „Meine Schwester hat Leon direkt nach der Ankunft beschlagnahmt.“ Und auch Anna scheint überglücklich darüber zu sein, dass sie endlich mal wieder ihr Geburtsland besuchen kann. „Heimat Liebe“, schreibt sie unter ein Bild, das einen wunderschönen Sonnenuntergang zeigt. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa/Screenshot: Instagram/Anna Heiser

Mehr zum Thema

Auch interessant

Kommentare