RTL-Staffelstart

Dschungelshow feiert peinlichen Auftakt mit wenig bekannten Promis

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow schreien in die Höhe. Im Hintergrund ist eine Dschungel-Kulisse aufgebaut.
+
Die Dschungelshow mit Daniel Hartwich und Sonja Zietlow ist gestartet.
  • Jan Dirk Wiewelhove
    vonJan Dirk Wiewelhove
    schließen

Die große Dschungelshow 2021 ist gestartet. Doch die ersten zweiten Sendungen waren eher peinlich als unterhaltsam. Das hat RTL den Zuschauern angeboten.

Köln - Die Corona-Pandemie sorgt auch im Showgeschäft für reichlich Unruhe. Viele TV-Produktionen müssen verschoben werden oder fallen sogar aus. Doch das Dschungelcamp findet statt, verkündete RTL-Chef Jörg Graf noch Ende Oktober. Jetzt ist das Trash-Format „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ gestartet. Gesendet wird aus einem Kölner TV-Studio.

Doch sei es eventuell besser gewesen, wenn die diesjährige Ausgabe ausgefallen wäre. Die ersten zwei Sendungen der Dschungelshow mit dem Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich waren zum Fremdschämen. Es treten Kandidaten auf, die keiner kennt, und die Dschungelprüfungen sind auch nicht das Wahre, berichtet nordbuzz.de*. Auch die Auftritte von ehemaligen Campern wie Dschungelkönigin Désirée Nick und Willi Herren wären eher peinlich als unterhaltsam gewesen. // *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare