SPD-Beben

Schulz erklärt sofortigen Rückzug - Nahles nominiert

+
Martin Schulz äußert sich im Willy-Brandt-Haus in Berlin. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz gibt den Parteivorsitz sofort ab und nicht erst nach Ende des Mitgliederentscheids der Sozialdemokraten. Das sagte er am Abend in Berlin.

Das SPD-Präsidium hat die Bundestags-Fraktionschefin Andrea Nahles einstimmig für den Parteivorsitz nominiert. Die Wahl werde am 22. April auf einem Parteitag in Wiesbaden stattfinden, so Schulz.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erste CDU-Regionalkonferenz: Merz kritisiert Merkel - und Spahn greift ihn dafür an

Der Kampf um die Nachfolge von Angela Merkel tobt. In Lübeck stellen sich die drei möglichen …
Erste CDU-Regionalkonferenz: Merz kritisiert Merkel - und Spahn greift ihn dafür an

Seehofer: Wirbel um brisanten ZDF-Bericht - CSU-Chef kündigt ominöse „Mitteilung“ an

Als CSU-Chef will er abtreten, als Innenminister wohl noch nicht: Horst Seehofer hat mit seiner …
Seehofer: Wirbel um brisanten ZDF-Bericht - CSU-Chef kündigt ominöse „Mitteilung“ an

Kommentare