22 Kameras bei Topspiel Bayern - Wolfsburg

München - Mit einem ungewöhnlich hohen technischen Aufwand wird das Bundesliga-Schlagerspiel Bayern München - VfL Wolfsburg ins Bild gesetzt.

 Beim Duell Rekordmeister gegen Meister sind an diesem Samstag (18.30 Uhr) 22 Kameras der DFL -Tochterfirma Sportcast im Einsatz. Das sind rund zehn mehr als bei anderen Begegnungen. Hinzu kommen eigene Kameras der direkt übertragenden Fernsehsender. Nach Angaben der Deutschen Fußball Liga (DFL) liegen für den TV-Bereich 190 Akkreditierungen vor. Die Partie wird von den Bezahlsendern Sky und Liga Total live gezeigt. Die Erstsenderechte im Free TV besitzt das ZDF mit dem Aktuellen Sportstudio.

Die Bundesliga-Schiedsrichter der Saison 2009/2010

fototed

dpa

Auch interessant

Kommentare