Deutsche Wurzeln

Billy Joel fühlt enge Verbindung zu Deutschland

+
Der Halbbruder von Billy Joel lebt in Hamburg. Foto: Boris Roessler

Der "Piano Man" spielt besonders gerne in Deutschland. Eine Selbstverständlichkeit aber ist das nicht.

Hamburg (dpa) - Trotz der Vertreibung seines jüdischen Großvaters während der NS-Zeit hat der amerikanische Sänger Billy Joel ("We Didn't Start the Fire") heute eine enge Verbindung zu Deutschland.

"Was geschehen ist, ist geschehen", sagte der 69-jährige dem "stern". "Deutschland ist einer der Orte, wo ich am liebsten spiele". Seinem in Hamburg lebenden Halbbruder stehe er sehr nahe. Am 30. Juni tritt der "Piano Man" im Hamburger Volksparkstadion auf.

Während der Zeit des Nationalsozialismus war die deutsch-jüdische Familie des Sängers enteignet worden. Der in Nürnberg gegründete Textilhandel seines Großvaters war damals von dem deutschen Unternehmer Josef Neckermann übernommen worden.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Goldige Glückwünsche: So süß lobt Ana ihren Schweini zum Vatertag

Tennisspielerin Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger schwelgen im Baby-Glück. Zum Vatertag hat …
Goldige Glückwünsche: So süß lobt Ana ihren Schweini zum Vatertag

US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn

Am helllichten Tag wird US-Rapper XXXTentacion in seinem Auto erschossen. Die Ermittler setzen eine …
US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.