Berlin Fashion Week

Bussis, Blitzlichtgewitter und ein Hollywoodstar

Kate Bosworth (l) und Alexandra Maria Lara plaudern auf der Fashion Week in Berlin miteinander. Foto: Jens Kalaene
1 von 9
Kate Bosworth (l) und Alexandra Maria Lara plaudern auf der Fashion Week in Berlin miteinander. Foto: Jens Kalaene
Sarah Lombardi ist das erste Mal bei einer Modenschau auf der Fashion Week. Foto: Britta Pedersen
2 von 9
Sarah Lombardi ist das erste Mal bei einer Modenschau auf der Fashion Week. Foto: Britta Pedersen
Cathy Hummels stellt ihre neue Kollektion für das Label The Mercer N.Y. vor. Foto: Jens Kalaene
3 von 9
Cathy Hummels stellt ihre neue Kollektion für das Label The Mercer N.Y. vor. Foto: Jens Kalaene
Profitänzer Massimo Sinató macht ein Selfie mit seiner Frau Rebecca Mir (M) und Model Franziska Knuppe. Foto: Jens Kalaene
4 von 9
Profitänzer Massimo Sinató macht ein Selfie mit seiner Frau Rebecca Mir (M) und Model Franziska Knuppe. Foto: Jens Kalaene
Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz holt sich Inspirationen bei der Make-Up-Show "Maybelline New York hot trends Xhibition". Foto: Jens Kalaene
5 von 9
Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz holt sich Inspirationen bei der Make-Up-Show "Maybelline New York hot trends Xhibition". Foto: Jens Kalaene
Prominente Fashion-Week-Besucher: Julia Malek (l-r), Nora von Waldstätten, Bibiana Beglau, Dorka Gryllus und Jasmin Tabatabei. Foto: Britta Pedersen
6 von 9
Prominente Fashion-Week-Besucher: Julia Malek (l-r), Nora von Waldstätten, Bibiana Beglau, Dorka Gryllus und Jasmin Tabatabei. Foto: Britta Pedersen
Model Franziska Knuppe muss auf der Fashion Week arbeiten. Foto: Britta Pedersen
7 von 9
Model Franziska Knuppe muss auf der Fashion Week arbeiten. Foto: Britta Pedersen
Natascha Ochsenknecht hat sich für ein rosa Outfit entschieden. Foto: Britta Pedersen
8 von 9
Natascha Ochsenknecht hat sich für ein rosa Outfit entschieden. Foto: Britta Pedersen

Auf der Modewoche gehört es einfach dazu: Sehen und gesehen werden. Für manches TV-Sternchen wird da die erste Reihe quasi zum Laufsteg. Andere müssen sich über zu wenig Aufmerksamkeit keine Gedanken machen.

Berlin (dpa) - Sehr schlanke Beine sind reihenweise übereinander geschlagen, perfekt pedikürte Füße stecken in Highheels und jauchzende Frauen recken Smartphones in die Höhe: In Berlin ist wieder Fashion Week.

In den ersten Reihen der Schauen tummeln sich vor allem Stammgäste wie diverse TV-Sternchen. Und doch erkennt der Modewochen-Kenner vorab auf den Gästelisten auch immer ein paar Höhepunkte - Hollywoodstars und Prominente, die man nur selten auf roten Teppichen sieht. Ein Überblick:

Der Hollywoodstar: Viele jammern, dass längst nicht mehr so berühmte Stars zur Berlin Fashion Week kämen wie noch vor einigen Jahren. Aber irgendein Weltstar ist dann doch immer dabei. Diesmal ist es Schauspielerin Kate Bosworth (34, "Superman Returns"), die bei Marc Cain zu Gast ist. Immerhin ein bisschen Hollywood-Glamour.

Die Umschwärmte: Manchmal sind die, die oft belächelt wurden, plötzlich das Highlight einer Show. So erging es diesmal Popsängerin Sarah Lombardi (24). Nach der aufsehenerregenden Trennung von Ehemann Pietro ist es ihr erster offizieller Auftritt - und es ist auch ihr erstes Mal als Gast bei der Modewoche. Erst geht die Sängerin vorbei am roten Teppich, am ganz normalen Gästeschalter meldet sie sich zur Show. Doch prompt entdecken und umringen sie Fotografen und Reporter - und Lombardi muss doch noch mal zurück ins Blitzlichtgewitter.

Der seltene Gast: Schauspielerin Alexandra Maria Lara (38, "Der Untergang") besucht nur eine einzige Show und macht sich auch sonst eher rar in der Berliner Promi-Event-Szene. Diesmal ist sie bei Marc Cain zu Gast, plaudert ausgiebig mit Kate Bosworth, die neulich mit Laras Mann Sam Riley für eine Serie vor der Kamera stand. Der ist übrigens diesmal nicht dabei - er sei daheim geblieben bei dem gemeinsamen Sohn, erzählt Lara: "Wir wechseln uns ab, gehen aber auch sehr gern mal zusammen aus." Und es gab noch einen sehr seltenen Gast: Beim Label Malaikaraiss sitzt Musiker Bill Kaulitz von Tokio Hotel.

Die Stammgäste: Sie posieren auf dem roten Teppich, sie sitzen nebeneinander in der ersten Reihe - und sehen die Schau vor allem durch ihr Smartphone: die altbekannten Damen aus der ersten Fashion-Week-Reihe. Beispielsweise bei Riani findet eine Art Familientreffen der modeinteressierten Sternchen statt. Dazu gehören etwa Fußballerfrau Cathy Hummels, Ex-Boxerin Regina Halmich und die Schauspielerinnen Mariella Ahrens und Nova Meierhenrich. In diesen Reihen wird sich mit Bussi begrüßt, aufgeregt getuschelt und gejauchzt - und blendend ausgesehen.

Die Schuftenden: Immer wieder entdecken die Gäste auch bekannte Gesichter auf den Laufstegen. Model Franziska Knuppe ist wieder dabei und läuft etwa bei Riani. Dort präsentieren auch ihre aus dem Fernsehen bekannten Kolleginnen Jana Ina Zarrella und Monica Ivancan Mode auf dem Catwalk. Cheyenne Savannah Ochsenknecht läuft Hand in Hand mit Bruder Jimi Blue - und einen Tag später bei Laurél noch mal (aber allein).

Und auch einige Teilnehmerinnen aus Heidi Klums Show "Germany's next Topmodel" sieht man immer wieder: Allen voran Rebecca Mir, die immer wieder auf dem Laufsteg bejubelt wird, aber auch Vanessa Fuchs und Elena Carrière sind im Mode-Einsatz. Ebenfalls aktiv war Cathy Hummels - aber nicht als Model. Sie zeigte eine eigene kleine Modelinie in einem Showroom. Tatsächlich gibt es auf der Berliner Modewoche kaum Stars, die als Designer auftreten - anders als etwa in New York oder London, wo schon Promis wie Kanye West, Justin Timberlake und Victoria Beckham ihre eigenen Labels präsentierten.

Mercedes-Benz Fashion Week

Berlin Fashion Week

Gemeinschaftsseite Modewoche

Messe Panorama

Messe Premium

Meistgesehene Fotostrecken

Bambi-Verleihung 2017: Die schönsten Bilder des Abends

Die goldenen Bambis werden am Donnerstagabend zum 69. Mal in Berlin verliehen. Vor der Verleihung …
Bambi-Verleihung 2017: Die schönsten Bilder des Abends

Kommentare