Dieselskandal

Verkehrsminister Scheuer sorgt sich um deutsche Autobauer: „Es geht …

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sorgt sich angesichts des Dieselskandals um die Zukunft der Automobilindustrie.
Verkehrsminister Scheuer sorgt sich um deutsche Autobauer: „Es geht um das Sein oder Nichtsein“

Verlustbringer des Tages

Experten packen aus: Darum sollten Anleger bei der BMW-Aktie …

Die BMW-Aktie hat es seit Anfang des Jahres schwer, richtig in Schwung zu kommen. Ist das Wertpapier noch immer lukrativ? Die Redaktion klärt auf.
Experten packen aus: Darum sollten Anleger bei der BMW-Aktie vorsichtig sein
Vorfreude Deluxe: Was kommt denn hier für ein schicker Flitzer an?

Mit sportlichem Fahrwerk

Vorfreude Deluxe: Was kommt denn hier für ein schicker Flitzer an?

Im Vergleich zu seinem Vorgänger soll diese schnittige Karosse noch sportlicher daher kommen. Aber welches Modell verbirgt sich hinter dem Erlkönig?
Vorfreude Deluxe: Was kommt denn hier für ein schicker Flitzer an?
Diesel-Skandal: BMW-Spitze rechtfertigt sich, klagt über Politik - und teilt gegen VW aus 

Sorry mit angezogener Handbremse

Diesel-Skandal: BMW-Spitze rechtfertigt sich, klagt über Politik - und teilt gegen VW aus 

Nach dem Eklat um Diesel-Pannen auch beim BMW hat sich Unternehmen entschuldigt. Mit einem großen Aber - und einem herben Seitenhieb auf den Konkurrenten VW.
Diesel-Skandal: BMW-Spitze rechtfertigt sich, klagt über Politik - und teilt gegen VW aus 
Wegen Elektronikfehlers: BMW muss mehr als 300.000 Autos zurückrufen

Abnutzungserscheinungen

Wegen Elektronikfehlers: BMW muss mehr als 300.000 Autos zurückrufen

Schlechte Nachrichten für BMW: Der bayerische Autokonzern muss mehr als 300.000 Autos zurückrufen. Schuld sollen Abnutzungserscheinungen an einem Stecker sein.
Wegen Elektronikfehlers: BMW muss mehr als 300.000 Autos zurückrufen
Diese „Premium“-Autos verkaufen sich am besten - BMW hat das Nachsehen

Neue Zahlen

Diese „Premium“-Autos verkaufen sich am besten - BMW hat das Nachsehen

BMW hat sich große Ziele für 2017 gesteckt. Vorerst hat der Münchner Autobauer aber das Nachsehen: Ein  deutscher Konkurrent baut die Führungsrolle im teuren Segment aus.
Diese „Premium“-Autos verkaufen sich am besten - BMW hat das Nachsehen