Kicker: DFB-Chef-Kandidat Peters holt Frau in sein Team
Fußball

Deutscher Fußball-Bund

Kicker: DFB-Chef-Kandidat Peters holt Frau in sein Team

Präsidentschaftskandidat Peter Peters will möglicherweise mit hochkarätiger weiblicher Besetzung in seinem Team zur Wahl um den DFB-Chefposten …
Kicker: DFB-Chef-Kandidat Peters holt Frau in sein Team
Streit DFB vs. Spielerberater: Marktwirtschaft oder Sport?
Fußball

OLG Frankfurt/Main

Streit DFB vs. Spielerberater: Marktwirtschaft oder Sport?

Der Fußball-Weltverband FIFA will die Rechte der Spielervermittler wieder einschränken. Aber müssen die sich überhaupt den Sportverbänden …
Streit DFB vs. Spielerberater: Marktwirtschaft oder Sport?
DFL-Chef Seifert hält DFB für „dysfunktional“

Deutscher Fußball-Bund

DFL-Chef Seifert hält DFB für „dysfunktional“

DFL-Chef Christian Seifert hält den Deutschen Fußball-Bund (DFB) für dringend reformbedürftig.
DFL-Chef Seifert hält DFB für „dysfunktional“
Eckel, Kohler, Klose, Streich und Lattek in der Hall of Fame

Deutsches Fußballmuseum

Eckel, Kohler, Klose, Streich und Lattek in der Hall of Fame

Neuzugänge für die Besten der Besten: Eine Jury wählte Horst Eckel, Jürgen Kohler, Miroslav Klose, Joachim Streich und Udo Lattek als neue Mitglieder in die Ruhmeshalle des deutschen Fußballs.
Eckel, Kohler, Klose, Streich und Lattek in der Hall of Fame

Strittige Szenen: DFB räumt Fehler bei Videobeweis ein

Die Leitung der Elite-Schiedsrichter im DFB hat Fehler im Umgang mit dem Videobeweis am Wochenende in der 1. und 2. Bundesliga eingeräumt. Schalke 04 verpasste in der 2. Bundesliga beim 1:1 gegen Werder Bremen durch einen sehr umstrittenen Foulelfmeter in der Nachspielzeit den fünften Auswärtssieg. Dabei war kein Foul an dem Bremer Roger Assalé zu erkennen gewesen.
Strittige Szenen: DFB räumt Fehler bei Videobeweis ein
DFB räumt Fehler bei Videobeweis ein

Strittige Strafraumszenen

DFB räumt Fehler bei Videobeweis ein

Die Leitung der Elite-Schiedsrichter im DFB hat Fehler im Umgang mit dem Videobeweis am Wochenende in der 1. und 2. Bundesliga eingeräumt.
DFB räumt Fehler bei Videobeweis ein