Abbas wirft Israel „Holocaust“ an Palästinensern vor – Scholz schweigt
Politik

Empfang in Berlin

Abbas wirft Israel „Holocaust“ an Palästinensern vor – Scholz schweigt

Palästinenserpräsident  Abbas wirft Israel den „Holocaust“ an Palästina vor. Bundeskanzler Scholz reagiert mit Schweigen. Später folgt Empörung.
Abbas wirft Israel „Holocaust“ an Palästinensern vor – Scholz schweigt
Anschlag nahe Klagemauer in Jerusalem - Mehrere Verletzte
Politik

Konflikte

Anschlag nahe Klagemauer in Jerusalem - Mehrere Verletzte

Bei einem Anschlag in Jerusalem eröffnet ein Attentäter in der Altstadt das Feuer auf Gläubige. Der Vorfall ereignet sich eine Woche nach …
Anschlag nahe Klagemauer in Jerusalem - Mehrere Verletzte
Nahost-Konflikt: Islamischer Dschihad verkündet Waffenruhe mit Israel

Nahost-Konflikt zwischen Israel und Gaza

Nahost-Konflikt: Islamischer Dschihad verkündet Waffenruhe mit Israel

Die Welt blickt sorgenvoll auf den Dauerkonflikt in Nahost. Nach dem Tod eines militanten Palästinenserführers fliegen Raketen auf Israel. Doch eine vereinbarte Waffenruhe hält.
Nahost-Konflikt: Islamischer Dschihad verkündet Waffenruhe mit Israel
Angriffe mit Brandballons aus dem Gazastreifen - Israel beschießt Hamas-Stützpunkte

Harte Reaktion

Angriffe mit Brandballons aus dem Gazastreifen - Israel beschießt Hamas-Stützpunkte

Israel bombardierte Ziele im dem von der Hamas kontrollierten Gazastreifen. Der Angriff war eine Reaktion auf eine Brandballon-Attacke.
Angriffe mit Brandballons aus dem Gazastreifen - Israel beschießt Hamas-Stützpunkte
Nach Waffenruhe im Nahen Osten: Israels Regierung kündigt hartes Vorgehen an

Große Zerstörung im Gaza-Streifen

Nach Waffenruhe im Nahen Osten: Israels Regierung kündigt hartes Vorgehen an

Zwischen Israel und der Hamas konnte eine Waffenruhe erreicht werden. Doch der Ton bleibt äußerst angespannt. Netanjahus Regierung kündigt harte Aktionen an.
Nach Waffenruhe im Nahen Osten: Israels Regierung kündigt hartes Vorgehen an
Pro-palästinensische Demo in Frankfurt - „Wir dürfen die Palästinenser nicht ihrem Schicksal überlassen“

Demonstration

Pro-palästinensische Demo in Frankfurt - „Wir dürfen die Palästinenser nicht ihrem Schicksal überlassen“

Unter strengen Vorgaben des Ordnungsamts lauschen am Pfingstsamstag rund 950 Menschen auf dem Frankfurter Römerberg Reden für die Palästinenser im Gaza-Streifen.
Pro-palästinensische Demo in Frankfurt - „Wir dürfen die Palästinenser nicht ihrem Schicksal überlassen“