Mamma Mia!

Verrückt! Astronauten feiern Pizza-Party auf der ISS

+
Das sieht wirklich verrückt aus: Astronauten feiern eine Pizza-Party auf der ISS.

100 Tage im Einsatz auf der Internationalen Raumstation (ISS) können hart sein. Ein italienischer Astronaut hat seine Pizza  vermisst und scheinbar hat jemand seinen Wunsch auf der Erde gehört.

Astronauten haben einen der spannendsten Berufe, müssen dabei aber auf so manche Freuden des Lebens verzichten. 

So klagte der Italiener Paolo Nespoli, der schon mehr als 100 Tage auf der Internationalen Raumstation (ISS) im Einsatz ist, wie sehr er Pizza vermisse. Seine beiläufige Bemerkung gegenüber dem ISS-Team auf der Erde wurde erhört: Der Raumfrachter Cygnus lieferte Pizzateig, Tomatensauce, Käse sowie Belag - und damit die Zutaten für eine kleine Pizza-Party im All. 

Pizza-Team auf der ISS feiert

„Fliegende Untertassen der essbaren Sorte“, schrieb US-Astronaut Randy Bresnik, der mit Nespoli und vier weiteren Kollegen kurzerhand zum Pizzabäcker wurde, auf Twitter. Ein von Bresnik veröffentlichtes Video zeigt, wie die sechs die drehenden Teigfladen sichtlich amüsiert durch den Raum schweben lassen als seien es kleine Ufos. 

Bresnik taufte das Pizza-Team „IPDS“ für „Intergalactic Pizza Devouring Squad“ (Intergalaktische Pizza-Verzehrs-Mannschaft). „Wenn man Pizza wirklich vermisst, muss man es gegenüber dem ISS-Boss nur beiläufig während eines öffentlichen Live-Events erwähnen“, meinte Nespoli, der dem Team auf der Erde für die Überraschung dankte, auf Twitter.

Tiangong 1 außer Kontrolle - wann stürzt die Raumstation ab?

Eine chinesische Raumstation stürzt bald aus dem All auf die Erde ab. Ihr Name: „Tiangong 1“. Das bedeutet Himmelspalast. LesenSie hier, ob Trümmer davon auf der Erde einschlagen und, wenn ja, wo

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

In einem Moskauer Tierpark hat ein betrunkener Mann zwölf Fasane brutal getötet. Nun droht dem …
Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Gerade erst gekauft und ab damit in die Tonne? Ja, wenn es nach den Initiatoren einer …
So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Kommentare