Semmi kennt Verspätungen, Gleise, Verbindungen

Bei der Bahn gibt künftig ein Roboter Auskunft - und erzählt sogar Witze

+
Deutsche Bahn präsentiert Roboter "Semmi": Er soll sogar Witze erzählen können. 

Ein neuer Roboter der Deutschen Bahn wird am Hauptbahnhof Berlin getestet. Er spricht mit Kunden, kennt alle Verspätungen und hält sogar Smalltalk.

Berlin - Bahnfahrer werden in Zukunft öfter mal mit einem Roboter statt einem Bahn-Mitarbeiter sprechen: Ab sofort steht im Berliner Hauptbahnhof der Roboter „Semmi“. Ist mein Zug verspätet? Wo finde ich das Schließfach? Diese Fragen beantwortet Semmi für die Nutzer der Deutschen Bahn. 

Ein solcher Roboter hätte wahrscheinlich auch helfen können, als ein Zugführer im Juli eine Verspätung mit einer „ungeheuerlichen Durchsage“ erklärte. Die Kundin, die sich über die Aussage beschwert hatte erntete im Nachhinein einen Shitstorm.

Semmi spricht dabei nicht nur auf Deutsch über aktuelle Verbindungen, Öffnungszeiten und Züge: Bahn-Kunden werden auf Deutsch, Englisch und Japanisch bedient. Bei Bedarf spricht Bahn-Roboter Semmi aber auch Spanisch, Chinesisch und Französisch. Vorerst arbeitet er nur für eine sechswöchige Testphase am Berliner Hauptbahnhof und soll das Servicepersonal entlasten. Doch dass dies nicht der einzige Einsatz sein muss, zeigt Japan: Auch dort wurde Semmi probeweise schon in Dienst gestellt. 

Deutsche-Bahn-Roboter Semmi steht am Berliner Hauptbahnhof

Bei der Präsentation am Mittwoch am Hauptbahnhof Berlin gab es allerdings noch Anfangsprobleme: Weil das WLAN hakte, musste Roboter Semmi neu gestartet werden. Die Bahn versprach jedoch, dies umgehend in den Griff zu bekommen. 

Der Roboter Semmi ist laut Bahn mit den Datenbanken des Konzerns verbunden - und kann deswegen eine Antwort auf viele Fragen geben. Außerdem lernt er durch jede Frage der Bahn-Kunden wieder dazu. Der Roboter sei der „sprechende Beweis“ für die Chancen von Künstlicher Intelligenz, glaubt die Bahn. 

Deutsche Bahn lässt Roboter Semmi auch Witze erzählen

Doch Semmi will nicht nur über Verspätungen sprechen: Der Bahn-Roboter kann auch Small-Talk halten und sogar Witze erzählen. Unklar ist noch, wie er auf Witze auf Kosten seines Arbeitgebers reagiert. 

Über die Reaktion der Bahngäste auf die Neuerung ist noch nichts bekannt. Dabei stände es der Bahn gut zu Gesicht, beim Image Boden gut zu machen. Unlängst sorgte die Deutsche Bahn für Ärger - weil sie ein beliebtes Ticket abschaffen will. Dafür reagierte die Bahn an anderer Stelle geradezu zauberhaft - als sie für ein verloren gegangenes Spielzeug in einer S-Bahn alles in Bewegung setzte

rpp

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Dieser Käse enthält gefährliche Bakterien - Warnung nochmal ausgeweitet

Vorsicht vor diesen Käse! Bringen Sie ihn in den Laden zurück und essen Sie ihn nicht: Ein …
Rückruf: Dieser Käse enthält gefährliche Bakterien - Warnung nochmal ausgeweitet

VW-Werbespot in Großbritannien verboten - aus erstaunlichem Grund

Volkswagen ist wegen eines Werbespots in den Fokus der britischen Behörden geraten. Der Grund …
VW-Werbespot in Großbritannien verboten - aus erstaunlichem Grund

Kommentare