Dieselmodelle  

Brandgefahr: Mercedes mit Mega-Rückrufaktion - allein in Deutschland 105.000 Fahrzeuge betroffen

Wegen erhöhter Brandgefahr einiger Mercedes-Modelle mit Dieselmotor hat das Unternehmen einen Rückruf gestartet. Es kann zu Kurzschlüssen kommen.

  • Mercedes ruft mehrere hunderttausend Fahrzeuge zurück.
  • Es soll Brandgefahr wegen eines möglichen Kurzschlussrisikos bestehen.
  • Mehrere Modelle sind betroffen.

München - Mehrere Hunderttausend Dieselmodelle von Daimler sind offenbar von einer erhöhten Brandgefahr betroffen. Das Unternehmen ruft aktuell allein in Deutschland 105.000 Modelle zurück. Das meldet das Kraftfahrt-Bundesamt.

Mercedes-Rückruf: Fast 300.000 Fahrzeuge weltweit betroffen

Bei weltweit rund 298.000 Fahrzeugen besteht erhöhte Brandgefahr. Mercedes wollte die mögliche vom Kraftfahrt-Bundesamt vermutete Brandgefahr nicht bestätigen.

Konkret handelt es sich um um Fahrzeuge der E-Klasse Limousine, T-Modell, wie auch Cabriolet und Coupé der Baureihen 213 und 238 sowie das CLS Coupé der Baureihe 257 mit Dieselmotorisierung aus der Produktion ab 2016 (bzw. CLS ab 2018). Diese könnten ohne die vorgesehene Sitzkastenabdeckung ausgeliefert worden sein. 

Mercedes: Schmutzwasser kann zu Kurzschluss führen

Problematisch wird dies, wenn dort ein leitender Gegenstand eingeführt werde, denn dann könnte es zu einer Verbindung der beiden Batteriepole und zum Kurzschluss kommen. Auch Wasser - ein Mercedes-Sprecher nannte gegenüber dem „Mercedes-Benz Passion Blog“ beispielhaft „salzhaltiges oder verschmutztes Wasser von der Frontscheibe“- könnte diese Reaktion hervorrufen.

„Abhängig von der betroffenen Stelle in der Stromschiene und der Ausprägung der Verbindungen könnten die resultierenden Stromflüsse zu einerthermischen Belastung des Kunststoffmaterials der Stromschiene führen“, sagte er.

Brandgefahr bei Mercedes: So kann Abhilfe geschaffen werden

Die Stromschiene im Motorraum überträgt elektrische Ströme verschiedener Komponenten, wie des Starters und des Generators. Mercedes hat für den Rückruf den internen Code „1590007“ vergeben. 

Abhilfe kann durch Nachrüsten einer Sitzkastenabdeckung geschafft werden, was in einer Partnerwerkstatt eine halbe Arbeitsstunde dauert, so der Sprecher. Hierbei wird die Stromschiene modifiziert und eine seperate elektrische Leitung verlegt.

cg

Die Vorwürfe gegen den Autobauer Daimler in der Diesel-Affäre weiten sich aus. Dem Unternehmen droht laut einem Bericht des „Spiegels“ der Rückruf hunderttausender weiterer Autos.

BMW ist nach den Umstrukturierungen unter Druck: Gerüchte über einen drastischen Stellenabbau kursieren. Der Autobauer reagiert. Eine Analyse.

Rubriklistenbild: © AFP / THOMAS KIENZLE

Meistgelesene Artikel

Rente mit 58: Früher in den Ruhestand - das müssen Sie dabei beachten

Rente mit 58 Jahren: Wir sagen Ihnen, was Sie beim Ruhestand beachten müssen - und wie der frühe …
Rente mit 58: Früher in den Ruhestand - das müssen Sie dabei beachten

Brandgefahr: Mercedes mit Mega-Rückrufaktion - allein in Deutschland 105.000 Fahrzeuge betroffen

Wegen erhöhter Brandgefahr einiger Mercedes-Modelle mit Dieselmotor hat das Unternehmen einen …
Brandgefahr: Mercedes mit Mega-Rückrufaktion - allein in Deutschland 105.000 Fahrzeuge betroffen

Kommentare